Projekte


TIP (trägerspezifische innovative Projekte)

In unseren drei Wald- und Naturkindergärten Füchslebau, Schwanennest und bei den Schutterstrolchen wurde ein vom Land Baden-Württemberg gefördertes Bildungsprojekt im Rahmen des Projektes TIP (trägerspezifische innovative Projekte) im Januar 2022 gestartet.
Ziel ist es, Kinder früh an naturwissenschaftliche Phänomene heranzuführen, das aber in kindgerechter Weise.
Abhängig von den Gegebenheiten vor Ort werden dabei unterschiedliche Themenbereiche den Hauptfokus bilden.
Die Themen für dieses Jahr lauten:

  • Nachhaltigkeit
  • Wasser
  • Holz
Jedes Thema wird auf eine Wald-und Natureinrichtung aufgeteilt, sodass sich jede spezifisch mit einem Gebiet beschäftigt und die Angebote entsprechend anpasst.

Das Projekt hat eine Laufzeit bis Ende 2022.

EU-Schulprogramm - mit bunten Früchten und frischer Milch zu einem gesunden Aufwachsen

Vielfalt für Kinder gGmbH nimmt am EU-Schulprogramm von Baden-Württemberg teil. Durch das EU-Schulprogramm erhalten viele unserer Kindertagesstätten regelmäßig eine Extraportion Obst und Gemüse und/oder Milch(-produkte) von einem Lieferanten direkt aus der Region. Durch die Begleitung der Mahlzeiten erfahren die Kinder mehr über die Lebensmittel und deren Herkunft. Jedoch können nicht alle Kindertagesstätte teilnehmen, da es in der Umgebung an Lieferanten fehlt. Kinderkrippen und Kinderhäuser, die nicht am EU-Schulprogramm teilnehmen, kaufen regional selbst ein.

Link zur Quellenangabe: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Weitere Downloads

Die Sprachförderung mit Kolibri

Mit der neuen Gesamtkonzeption „Kompetenzen verlässlich voranbringen“ (Kolibri) unterstützt das Land Baden-Württemberg Kindertageseinrichtungen bei der Förderung von Kindern mit zusätzlichem Förderbedarf im sprachlichen Bereich.

Ferner unterstützt das Land die Qualifizierung von Sprachförderkräften und die Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften im Bereich der mathematischen und der motorischen Fähigkeiten, der sozial-emotionalen Kompetenzen und die Durchführung von Entwicklungsgesprächen mit den Erziehungsberechtigten sowie Sprachfördermaßnahmen für Kinder mit intensivem Sprachförderbedarf.

Die Sprachfördermaßnahme baut auf der alltagsintegrierten Sprachförderung auf. Sie setzt an den bislang erworbenen sprachlichen Kompetenzen des Kindes an und erweitert diese gezielt durch sprachbildungsrelevante Impulse und Anlässe im Alltagsgeschehen.

Link zur Quellenangabe: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Kooperationsanfrage Kindergarten — Grundschule

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Kindergarten und Grundschule

Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule ist für Kinder, Erziehungsberechtigte und den begleitenden pädagogischen Fachkräften etwas ganz besonderes, unter anderem weil sich die Kinder der neuen Rolle als zukünftiges Schulkind bewusstwerden.
Zwischen unseren Kindergärten und den Kooperationsschulen findet ein regelmäßiger Austausch über die pädagogischen Grundlagen, Förderangebote und den ausgewählten Methoden statt.

Es finden gemeinsame pädagogische Angebote statt, deren Lernanlässe sich dem Entwicklungsstand des Kindes im Hinblick auf die Schule anpassen und entsprechend fördern und fordern sollen. Hierfür werden Spiele, Bücher und andere altersentsprechende Materialien eingesetzt.
Der Höhepunkt bei jeder Kooperation ist der Besuch in der Grundschule!

Die Quaitätsentwicklung- und sicherung ist die interne Evaluation zwischen allen Beteiligten. Ein Kooperationskonzept sowie eine Jahresplanung werden durch die Kindergärten und den Erziehungsberechtigte im letzten Kindergartenjahr präsentiert und vorgestellt.

Weitere allgemeine Informationen finden Sie hier: www.kindergaerten-bw.de


Stand: 04.04.2022